Veranstaltung: „Dr. gend. stud.“? Beruf(ung)swege in den Gender Studies

07.06.2022|13:23 Uhr

Das Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW lädt am Freitag, 24.06.2022, 10:00 bis 13:00 Uhr zum digitalen Podiumsgespräch ein.

Einladung zum Podiumsgespräch des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW

Im Podiumsgespräch sollen unterschiedliche Perspektiven auf Karrierewege in den Gender Studies beleuchtet werden – erstmals mit Fokus auf die Promotion. Der Austausch soll dazu anregen, die Qualifikation aus drei Blickwinkeln zu betrachten: als Werkzeug, um  einen Beruf auszuüben, als Voraussetzung für eine Berufung auf eine Professur und/oder als intrinsisch motivierten wissenschaftlichen Prozess. Die Teilnehmer:innen können über ihre Erfahrungen mit vorhandenen bzw. fehlenden Strukturen für eine erfolgreiche Promotion und Postdoc- Phase diskutieren und gemeinsam Bedarfe herausarbeiten.

  • Wie verlaufen akademische Karrierewege in den Gender Studies?
  • Sind die Gender Studies (bereits) eine Fachdisziplin mit eigenen Qualifizierungswegen?
  • Wie kann die Herausforderung der disziplinären Verortung der Promotion gestaltet werden?
  • Welche Entscheidungen und Verortungen haben Studierende, Promovierende, aber auch betreuende Professor:innen zu treffen?
  • Welche Berufsperspektiven eröffnet eine Promotion in den Gender Studies?
  • Welche Beratung, Unterstützung und Strukturen benötigen Studierende und Promovierende der Gender Studies?
  • Welche Rolle können hierbei Förderprogramme wie Graduiertenkollegs, Stipendien, Juniorprofessuren oder Programme zur Förderung einer FH-Professur einnehmen?

Neben Impulsen der Podiumsteilnehmenden wird eine breite Beteiligung der Teilnehmer:innen an Austausch und Gespräch möglich sein. Es wird mit einem Miro Board gearbeitet, um Statements und Kommentare während der Veranstaltung zu sammeln und zu  visualisieren.

Programm

10:00 Uhr Begrüßung durch die Beiratsmitglieder des Mittelbaunetzwerks FGF NRW

10:15 Uhr Podiumsgespräch mit

Alina Adrian - Studierende des 2-Fächer-Master Gender Studies und Germanistik und FSR Gender Studies, Ruhr-Universität Bochum
Giovanna Gilges - Promotionsstudentin Gender Studies, Ruhr-Universität Bochum; wissenschaftliche Mitarbeiterin, Hochschule für Gesundheit Bochum
Joshua Ben Pesch - Studierender des Master-Studiengangs Gender & Queer Studies, Universität zu Köln
Dr. Inka Stock - Wissenschaftliche Koordination des Graduiertenkollegs „Geschlecht als Erfahrung“, Universität Bielefeld
Dr. Barbara Umrath - Postdoc am Institut für Geschlechterstudien an der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften, TH Köln; Referentin für Evaluation bei medica mondiale e. V.
Dr. Lena Weber - Teamleiterin des Kompetenzzentrums Frauen in Wissenschaft und Forschung (CEWS), GESIS in Köln

12:45 Uhr Abschluss und Verabschiedung

Moderation: Dr. Britt Dahmen - Referatsleitung „Gender und Diversity Management“, Universität zu Köln

Anmeldung & Teilnahme

Termin: Freitag, 24.06.2022, 10:00 bis 13:00 Uhr. Der Workshop richtet sich an Mittelbauer:innen, Professor:innen, Studierende sowie an alle Interessierte aus Wissenschaft und Praxis.

Veranstaltungsort: Online, Zoom-Konferenz. Der Zugangslink wird kurz vor Veranstaltungsbeginn zugeschickt.

Anmeldung: Bitte benutzen Sie für die Anmeldung folgenden Link: https://www.netzwerk-fgf.nrw.de/anmeldung

Weitere Infos über #UniWuppertal: